Besuchszeiten verlängert – täglich 14 bis 19 Uhr

Rechtzeitig zum Beginn der kühleren Jahreszeit und der kürzer werdenden Tage haben wir unsere Besuchszeiten verlängert. Ab 12. Oktober sind Patientenbesuche täglich, auch an Sonn- und Feiertagen, von 14 – 19 Uhr möglich.

Alle anderen Vorgaben bleiben unverändert, so kann jeder Patient pro Tag einen Besucher empfangen, eine vorherige Festlegung ist nicht notwendig.

Jeder Besucher benötigt einen negativen Schnelltest (Antigentest), der nicht älter als 24 Stunden ist. Wird ein negativer PCR-Test vorgelegt, darf dieser max. 48 Stunden alt sein. Weiterhin ist ein Identifikationsnachweis mit Lichtbild vorzulegen. Besucher tragen während ihres Aufenthaltes eine FFP2-Maske. Beim Betreten und Verlassen des Klinikums als auch des Patientenzimmers sind die Hände zu desinfizieren und der Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Nach dem Besuch ist die Abmeldung am Empfang verpflichtend.

Besuche auf der Geburtshilfe am Klinikum Altmühlfranken Weißenburg
Vätern oder einer anderen ausgewählten festen Begleitperson ist der Zutritt zum Kreißsaal und zur Entbindungsstation nur mit einem aktuellen Schnelltest (Antigentest), der nicht älter als 24 Stunden sein darf, gestattet. Wird ein negativer PCR-Test vorgelegt, darf dieser max. 48 Stunden alt sein. Der Besuch von Angehörigen und Geschwisterkindern ist bis auf weiteres nicht mehr möglich.

Begleitung Sterbender
Die Begleitung Sterbender ist mit ärztlicher Sondergenehmigung möglich. Besucher benötigen einen negativen Schnelltest oder einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 24 Stunden sein darf.

Alle Informationen finden Sie immer aktuell und im Überblick auf der Seite „Besuch“.