Am 3. März 2022 lädt das Klinikum Altmühlfranken zur „Patientenschule Endoprothetik“ ein. Weitere Termine sind im Mai und August.

Patienten, die über ihre Krankheit informiert sind und ihre Therapie aktiv mitgestalten, haben erfahrungsgemäß einen positiven Einfluss auf ihren Therapieerfolg. Aus diesem Grund lädt das EndoProthetikZentrum des Klinikums Altmühlfranken am Donnerstag, den 3.3.2022 Patientinnen und Patienten, die eine Endoprothese erhalten werden, zur Vorbereitung, Information und Beantwortung individueller Fragen in den Konferenzraum 1 des Klinikums Altmühlfranken Gunzenhausen ein.

In Vorträgen und persönlichen Gesprächen informieren Hygienefachkräfte, Gesundheits- und Krankenpflegerinnen, Physiotherapeuten und Ärzte über die bevorstehende Operation und die Behandlung. Es werden Tipps für einen raschen Genesungsprozess gegeben und die Fragen der Teilnehmer individuell beantwortet.

Die „Patientenschule Endoprothetik“ richtet sich an Personen, die bereits einen festen Operationstermin vereinbart haben oder eine OP am Klinikum Altmühlfranken planen. Interessierte, die an der Schulung am Donnerstag, den 3. März 2022 von 16:00 bis 17:30 Uhr im Konferenzraum 1 des Klinikums Altmühlfranken Gunzenhausen teilnehmen möchten, melden sich bitte verbindlich am Empfang des Klinikums Altmühlfranken Gunzenhausen unter der Telefonnummer (09831) 52-0 an.

Patientenschule Endoprothetik

Referenten:
Dr. Vladimir Kuznyakov
Oberarzt der Orthopädie, Unfall-, Hand- und Wirbelsäulenchirurgie
Hauptoperateur des EndoProthetikZentrums am Klinikum Altmühlfranken Gunzenhausen

Ärzte und Mitarbeitende aus den Bereichen Pflege, Hygiene und Physiotherapie des Klinikums Altmühlfranken Gunzenhausen

Termin:
Do, 3. März 2022, 16:00 – 17:30 Uhr

Ort:
Klinikum Altmühlfranken Gunzenhausen

Konferenzraum 1, Erdgeschoss

Albert-Schweitzer-Strasse 90
91710 Gunzenhausen

Die Voraussetzungen für die Durchführung eines kostenfreien PCR-Tests in einem lokalen Testzentrum sind seit 12. Februar aktualisiert. Die rote Warnmeldung auf der Corona-Warn-App gehört nun nicht mehr dazu.

Personen, die folgenden Gruppen angehören bzw. die aufgeführten Voraussetzungen erfüllen, erhalten einen kostenfreien PCR-Test:

  • Positiver Schnelltest, Selbsttest oder Poolingtest
  • Testungen von Kontaktpersonen
  • Personen, die sich aufgrund von med. Kontraindikationen nicht impfen lassen können
  • Schwangere während der Schwangerschaft bis 31.3.2022
  • Stillende
  • Bei Ausbruchsgeschehen in Einrichtungen auf Anordnung des Gesundheitsamtes oder eines Arztes
  • Personen bei Aufnahme in Einrichtungen (u.a. Kliniken, Reha-Kliniken, Behinderten- und Pflegeeinrichtungen)
  • Beschäftigte in Pflege- und Behinderteneinrichtungen

Die Übersicht und Details zu den Nachweisen, die nötig sind, finden Sie auf der Seite der Testzentren des MVZ Altmühlfranken unter www.testzentren-altmuehlfranken.de.

Online-Vortrag von Dr. Bernd Krieg, Chefarzt der Orthopädie, Unfall-, Hand- und Wirbelsäulenchirurgie am Klinikum Altmühlfranken Gunzenhausen am Mittwoch, den 23. Februar 2022 um 19 Uhr.

Das schmerzhafte Knie

Das Knie ist das größte Gelenk des menschlichen Körpers und wird den ganzen Tag beansprucht, egal ob beim Laufen, Treppensteigen oder Sitzen. Wenn konservative Behandlungen nicht mehr ausreichen um Schmerzen zu kontrollieren und die Funktion eines Gelenks zu erhalten, kommt ein künstliches Kniegelenk in Frage.

Dr. Bernd Krieg, Chefarzt der Orthopädie, Unfallchirurgie, Hand- und Wirbelsäulenchirurgie und Leiter des EndoProthetikZentrums am Klinikum Altmühlfranken Gunzenhausen ist Spezialist für Gelenkersatzoperationen an Knie- und Hüftgelenk. In seinem Vortrag informiert er über medizinische Entwicklungen, Behandlungsmöglichkeiten sowie die individuelle, gemeinsame Planung der Behandlung im Hinblick auf die Bedürfnisse und Wünsche des Patienten.

Im Anschluss an den Vortrag nimmt sich Chefarzt Dr. Krieg Zeit für individuelle Fragen und ein persönliches Gespräch.

Weiterlesen